Karhago

Wer einen vielseitigen Urlaub in Tunesien verbringen möchte, sollte sich die antike Stadt Karthago nicht entgehen lassen. Schließlich sind hier nachwievor die zahlreichen Spuren einer ereignisreichen Geschichte ganz deutlich zu sehen. Bis zum Ende der Antike war Karthago eines der wichtigen Handels- und Wirtschaftszentren der Welt. Im Rahmen der drei Punischen Kriege zwischen 264 bis 146 v. Chr. gegen das Römische Reich wurde der riesige und einflussreiche Stadtstaat zunächst weitestgehend zerstört. Nachdem der römische Herrscher Iulius Caesar Karthago erneut wieder zu einer großen Metropole geführt hatte, verlor die Region im vierten Jahrhundert n. Chr. endgültig an Bedeutung. Heute ist Karthago ein wichtiger und vielbesuchter Vorort der tunesischen Hauptstadt Tunis. Hier befindet sich neben den vielen historischen Sehenswürdigkeiten unter anderem auch der prunkvolle Palast des tunesischen Präsidenten.

UNESCO-Weltkulturerbe

Etwa zehn Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befinden sich die berühmten Ruinen von Karthago, die noch heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Nordafrikas gehören - sowohl für die Einheimischen als auch für die Touristen aus aller Welt. Die insgesamt sechs riesigen archäologischen Ausgrabungsstätten von Karthago gehören seit dem Jahr 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Wer sich für punische und römische Geschichte interessiert, kommt an Karthago auf keinen Fall vorbei. Einen atemberaubenden Überblick über die gesamte Ruinen-Landschaft hat man vom geschichtsträchtigen Byrsa-Hügel aus.

Kulturveranstaltungen im Amphitheater

Die im Jahr 1890 erbaute Kathedrale des heiligen Ludwig von Karthago, die heute als ein wichtiges Kulturzentrum gilt, sowie das benachbarte Nationalmuseum, das sich in einem ehemaligen Kloster befindet, sollte man sich in Karthago ebenfalls nicht entgehen lassen. Ebenfalls noch sehr gut erhalten ist das 50.000 Zuschauer fassende Amphitheater, das einst zu den größten Theatern im Römischen Reich gehörte. Noch heute finden hier im Sommer verschiedene Kulturveranstaltungen statt, die immer wieder tausende Zuschauer anziehen. Direkt an der nordafrikanischen Mittelmeerküste befinden sich die Ruinen der berühmten Antoninus-Pius-Thermen, die ebenfalls bei keinem Besuch in Karthago fehlen dürfen. Nicht weit entfernt von Karthago sind zudem zahlreiche beliebte Badeorte zu finden, die vor allem in den Sommermonaten tausende Badeurlauber aus der ganzen Welt anziehen. Die Anreise nach Karthago erfolgt für die meisten Besucher über den Flughafen Tunis-Carthage, der sich im Westen von Karthago befindet.